Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni
Spółka Partnerska
Kraków, 31-061, Trynitarska 6/32
 
tel.: +48 [0] 12 424 93 90
 
fax: +48 [0] 12 424 93 99
team

Dr. iur. Anna-Maria Niżankowska-Horodecka – Partner

Absolventin der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität in Krakau (Jahrgang 1999, Prädikatsexamen). Während des Studiums Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl für Seerecht der Universität Southampton (UK) sowie am Lehrstuhl für Handelsrecht der Universität Montpellier (F), gefördert mit einem Stipendium der Saskawa Stiftung. Am Institut für Immaterialgüterrechte an der Jagiellonen-Universität in Krakau folgte bei Prof. Ryszard Markiewicz ein Postgraduiertenstudium, mit Promotionsabschluss im Jahre 2005. Ebenfalls 2005 erfolgte die Zulassung zur Anwaltschaft in Krakau, mit der Ablegung des besten Anwaltsexamens der Anwaltskammer Krakau seit dem 2. Weltkrieg.
Seit 2007 ist RAin Dr. Anna Niżankowska-Horodecka Mitglied der Ausbildungskommission der Rechtsanwaltskammer Krakau.
Seit 2008 Mitglied des Programmrates “Freiheit der Medien” bei der Helsinki-Stiftung für Menschenrechte.
Während ihres Studiums und ihrer Anwaltsausbildung kooperierte sie mit der Anwaltskanzlei Kubas, Kos, Gaertner – Adwokaci. Der Verantwortungsbereich von RAin Dr. Anna Niżankowska-Horodecka lag dabei v.a bei der Rechtsberatung von Unternehmensmandanten (ständige Rechtsberatung der Deutsche Bank PBC S.A. als legal help desk), und bei der Prozessvertretung in Zivil- und Wirtschaftsrechtssachen.
Seit January 2008 Partner der Rechtsanwaltskanzlei Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni.
Ebenfalls seit dem Jahre 2008 ist sie Dozentin des post-graduierten Studiums für Urheber-, Verlags- und Presserecht, das vom Institut für Intellektuelles Eigentumsrecht der Jagiellonenuniversität organisiert wird.
RAin Dr. Anna Niżankowska-Horodecka hat ihren Beratungsschwerpunkt im Zivilrecht, Immaterialgüterrecht und Wirtschaftsrecht (materiell und prozessual).
Sprachen: Englisch, Französisch und Deutsch.

Katarzyna Szumielewicz – Partner

Absolventin der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität in Krakau (Jahrgang 1997, Prädikatsexamen), Anwaltsexamen 2003 (Jahreszweitbeste). Während der Anwaltsausbildung und als selbstständige Anwältin Kooperation mit der Anwaltskanzlei Kubas, Kos, Gaertner – Adwokaci, wo sie das Bankrechtsteam mitleitete (2003-2005 Beratung der BRE Bank Hipoteczny S.A. bei Kreditverhandlungen im Immobilienbereich und 2006-2007 Rechtsberatung für die Deutsche Bank PBC S.A. als legal help desk). Zudem ständige Rechtsberatung für Makro Cash und Carry Polska, in Krakau.
Seit Januar 2008 Partner der Rechtsanwaltskanzlei Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni.
Die Beratungsschwerpunkte sind Immobilieninvestitionen und –handel sowie Rechtsfragen bei der Rückgabe enteigneten Immobilienvermögens.
Sprachen: Englisch und Deutsch.

Dr. iur. Sergiusz Szuster – Partner

Absolvent der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität in Krakau (Jahrgang 2003, Prädikatsexamen, Auszeichnung im Stefan Rittermann-Wettbewerb für die besten Magisterarbeiten an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen Universität Krakau im akademischen Jahr 2002/2003). Studium und Forschungsaufenthalte an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg, Freie Universität Brüssels (Institut für Europastudien) und der Universität in Vienna als zweimaliger Stipendiat der Sasakawa Stiftung und Stipendiat des Jerzy Stefan Langrod-Stipendienfonds. Absolvent der Schule des Deutschen Rechts an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen Universität (dritter Platz im 2000). Im Jahre 2010 Erwerb des Doktorgrades in Rechtswissenschaften (Spezialisierung: Verwaltungsrecht), nach Verteidigung einer Dissertation im Bereich der Verwaltungsgerichtsbarkeit unter Betreuung von Prof. Jan Zimmermann.
Seit 2002 Mitarbeiter des Deutsch-Polnischen Zentrums für Bankrecht und der Koordinationseinheit der Schulen des Ausländischen Rechts an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität, u.a. als Koordinator der Schule des Polnischen Wirtschaftsrechts für Ausländer und des postgraduierten, deutschsprachigen LL.M.-Programms des Polnischen Wirtschaftsrechts für Ausländische Juristen.
Erwerb der praktischen Berufserfahrung u.a. in der Rechtsabteilung der InfraServ GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt am Main, in der Kanzlei "Eckert, Klette & Kollegen", Heidelberg, in der Kanzlei „Linklaters“, Frankfurt am Main und in der Kanzlei "J. Stelmach, A. Dziewałtowski-Gintowt, A. Kłos, J. Sikora", Kraków.
Seit 2006 staatlich anerkannter Immobilienmakler.
Seit 2010 Rechtsanwalt.
Seit Mai 2015 Partner der Rechtsanwaltskanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni“.
Beratungsschwerpunkte: Verwaltungs-, Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsprozessrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Immobilienrecht, Rechtsfragen der Rückgabe der nationalisierten Unternehmen und enteigneten Immobilien.
Sprachen: Deutsch und English.

Olga Bobrzyńska – Rechtsanwältin

Absolventin der Jagiellonen-Universität (Jahrgang 2006, Prädikatsexamen) sowie der Schule des Französischen Rechts der Juristischen Fakultät der Universität von Orleans, von der sie 2007 den Titel Maitre en droit prive verliehen bekam. Im Moment Doktoratsstudium am Lehrstuhl für Internationales Privatrecht der Jagielllonen-Universität, bei Prof. Andrzej Mączyński.
Während des Studiums Praktika bei der Hague Academy of International Law (Niederlande), Universität Reims Champagne-Ardenne, Fakultät für Recht und Politische Wissenschaften (Frankreich) sowie bei Gerichten und Rechtsanwaltskanzleien in Krakau.
Seit 2011 Rechtsanwältin.
Kooperation mit der Kanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni“ seit 2008, zuvor Mitarbeiterin der Rathausverwaltung von Skawina.
Beratungsschwerpunkte Zivilrecht und Internationales Privatrecht.
Sprachen: Englisch und Französisch.

Joanna Fiedor – Applikantin der Rechtsanwaltskammer

Absolventin des Jurastudiums an der Krakauer Andrzej-Frycz-Modrzewski-Akademie (Die Magisterprüfung bestand sie im Jahre 2013 mit der Note sehr gut). Den Titel eines Magisters erlangte sie durch die Verteidigung ihrer Magisterarbeit unter der Leitung von Prof. Dr. hab. Barbara de Ankerburg-Wagner zum Thema des Einflusses der Insolvenz des Arbeitgebers auf die Arbeitsverhältnisse.
Während ihres Studiums interessierte sie sich vor allem für das Zivilrecht und das Arbeitsrecht. In den Jahren 2012/2013 übte sie die Funktion eines Mitglieds der Sektion Arbeitsrecht und Sozialversicherungen in der studentischen Rechtsberatungsstelle an der Fakultät für Recht, Verwaltung und internationale Beziehungen der Krakauer Andrzej-Frycz-Modrzewski-Akademie aus. Die Anwaltsapplikation begann sie im Jahre 2013. Mit der Kanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni” arbeitet sie seit Oktober 2013 zusammen.
Ihre beruflichen Interessen umfassen das Zivilrecht (materielles und Prozessrecht, darunter das Familienrecht) sowie das Arbeitsrecht.
Sprache: Englisch und Spanisch.

 

Grzegorz Maro – Rechtsberaterreferendar

Absolvent des Jurastudiums der Jagiellonen-Universität in Krakau (Jahrgang 2015). Den Magister-Titel mit sehr gutem Abschlussergebnis erlangte er durch die Verteidigung der Magisterarbeit zum Thema „Haftung für Steuerverbindlichkeiten Dritter im Polnischen Recht” unter der wissenschaftlichen Betreuung von Dr. habil. Adam Nita, Prof. am Lehrstuhl für Steuerrecht der Jagiellonen-Universität.
Während des Studiums interessierte er sich insbesondere für das Steuerrecht und Wirtschaftsrecht. Für seine Leistungen erhielt er zweimal das Stipendium des Rektors der Jagiellonen-Universität für die besten Studenten.
Er sammelte die Berufserfahrung durch Praktika in Krakauer Gerichten, Kanzleien und Steuerberatungsunternehmen.
Seit 2016 ist er Referendar der Rechtsberaterkammer in Krakau, nachdem er in der Aufnahmeprüfung das fünftbeste Ergebnis erzielt hat.
Im Jahre 2017 absolvierte er die Schule des Österreichischen Rechts an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität mit dem höchsten Ergebnis.
Mit der Kanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni” arbeitet er seit Oktober 2015 zusammen. Sein berufliches Interesse konzentriert sich auf die Bereiche Steuerrecht, Gesellschaftsrecht und Zivilrecht (materielles und formelles).
Sprachen: Englisch und Deutsch.

Anna Paradowska-Piech – Rechtsanwältin

2008 Absolventin (mit Prädikat) der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität mit einer Master-Arbeit zum Thema “Besteuerung natürlicher Personen wegen Erwerbs und Realisierung von Rechten aus Broker-Finanzinstrumenten” bei Prof. Bogumił Brzeziński. 2007 Abschluss der Schule des Französischen Rechts.
Während des Studiums praktische Ausbildung bei Krakauer Gerichten.
Seit 2013 Rechtsanwältin.
Kooperation mit Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni seit Januar 2008.
Schwerpunkte sind Zivilrecht (materiell und prozessual), Wirtschaftsrecht und Steuerrecht.
Sprachen: Englisch und Französisch.

Magdalena Podskalna – Rechtsanwältin

Absolventin des Jurastudiums an der Jagiellonen-Universität (Die Magisterprüfung bestand sie im Jahre 2001 mit der Note sehr gut). Den Titel eines Magisters für Jura erlangte sie durch die Verteidigung ihrer Magisterarbeit, die unter Leitung von Prof. Bogusław Gawlik zum Thema der Institution des Testamentsvollstreckers entstand.
Im Jahre 2004 schloss sie ein postgraduales Studium am Lehrstuhl für Europäisches Recht der Jagiellonen-Universität ab und brachte eine Diplomarbeit über den Umweltschutz im Gemeinschaftsrecht zum Thema des Netzes von Schutzgebieten „Natura 2000” ein, die unter Leitung von Dr. Barbara Iwańska entstand.
Während des Studiums absolvierte sie Praktika in den Krakauer Gerichten und am Selbstverwaltenden Berufungskollegium in Kraków.
Mit der Kanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni” arbeitet sie seit Februar 2012 zusammen.
Ihre beruflichen Interessen umfassen das Zivilrecht (materielles und Prozessrecht) sowie das Verwaltungsrecht.
Sprache: Englisch.

 

 

Magdalena Ukowska – Rechtsberaterreferendarin

Absolventin des Jurastudiums der Jagiellonen-Universität in Krakau (Jahrgang 2016 mit sehr gutem Ergebnis). Den Magister-Titel erlangte sie durch die Verteidigung der Magisterarbeit, die unter der Leitung von Herrn Professor Andrzej Mączyński zum Thema „Schiedsvereinbarung in dem Internationalen Privatrecht” geschrieben wurde. Sie erhielt zweimal das Stipendium des Rektors der Jagiellonen-Universität für die besten Studenten. Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes hat sie an einem Sprachkurs in Berlin teilgenommen. Absolventin der Schule des Deutschen Rechts an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität (dritter Platz im Jahre 2015). Sie hat auch den Kurs Deutsche Rechtssprache mit dem sehr gutem Ergebnis abgeschlossen.
Während des Studiums interessierte sie sich insbesondere für das Internationale Privatrecht, Gesellschaftsrecht und Immaterialgüterrecht.
Sie sammelte die Berufserfahrung durch Praktika in den Krakauer Gerichten, Kanzleien in Polen sowie in Deutschland (die Kanzlei TIGGES in Düsseldorf) und in der Botschaft der Republik Polen in Wien.
Seit 2016 Rechtsberaterreferendarin in Krakau.
Im Jahre 2017 absolvierte sie die Schule des Österreichischen Rechts an der Juristischen Fakultät der Jagiellonen-Universität mit dem Ergebnis sehr gut.
Mit der Kanzlei „Niżankowska, Szumielewicz – Adwokaci i Radcowie Prawni” arbeitet sie seit Oktober 2016 zusammen.
Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch